FOLKER
präsentiert:



Flüstern, Hauchen und Schreien

American Songbirds

Neue Frauenstimmen im Viererpack

ASHIA * FOTO: BEN Z. MUND

„Ich denke, es geht darum, die geografische Weite und die musikalische Breite Nordamerikas zu präsentieren.“ So beschreibt Rachelle Garniez die Idee eines ungewöhnlichen Tourprojekts. Unter der Überschrift „American Songbirds“ sind vier nordamerikanische Sängerinnen und Komponistinnen von Mitte März bis Anfang April in Deutschland unterwegs, um ihre Lieder „flüsternd, hauchend und schreiend“ vorzustellen. Obwohl sich die vier Künstlerinnen noch nie begegnet sind, ist Garniez überzeugt, dass der Kontakt untereinander nicht so abläuft wie bei Konzerten Bob Dylans. Der ist bekannt dafür, dass er grundsätzlich nicht mit den Musikern spricht, die vor ihm auf der Bühne stehen. „Auch wenn wir uns nicht kennen, wenn wir auf dem Weg zum ersten Auftritt in den Tourbus steigen, werden wir bestimmt etwas zusammen machen“, zeigt sich die New Yorkerin überzeugt. „Es ist wohl kaum möglich, dass vier ‚Songbirds? im Auto auf Reisen gehen und nicht gemeinsam singen.“

TEXT: MICHAEL KLEFF

Eigentlich sei er für fast alles offen, sagt Jaro-Chef Ulrich Balß. Er habe ja auch schon Jazz gemacht, und er liebe Bach über alles. Da mag es dann vielleicht doch nicht überraschen, dass ein vor allem für sein Weltmusikangebot bekanntes Label die Singer/Songwriter für sich entdeckt hat. Rachelle Garniez kennt er als Mitglied von Hazmat Modine, und sie ist ebenso wie Ashia mittlerweile im Jaro-Katalog vertreten.
» Es geht darum die
geografische Weite
und die musikalische
Breite Nordamerikas
zu präsentieren
«

(Rachelle GarniezI)
Dann schaute er sich im Netz um, mit welchen weiteren Künstlerinnen er ein interessantes Programm zusammenstellen könnte. Von Kyrie Kristmanson war er nach dem ersten Hören sofort begeistert.

Dann wollte er Julian Lennons Stiefschwester Chloe Charles einladen, die Balß auf der Jazzahead in Bremen gesehen hatte, doch das Management zeigte kein Interesse, was ihn wurmt: „Ich habe Chloe vor Kurzem getroffen und sie fand es total schade, dass sie nicht dabei ist.
go! www.jaro.de go! www.ashiagrzesik.com go! www.kyriekristmanson.com go! www.rachellegarniez.com go! www.stephanienilles.com

AKTUELLE ALBEN:
American Songbirds, Women Singer-Songwriters From The New World (Jaro, 2014) Ashia & The Bison Rouge, Diesel Vs Lungs (Jaro, 2013) Rachelle Garniez, Greetings From Dreamsville (Jaro, 2013) Kyrie Kristmanson, Origin Of Stars (No Format!, 2010) Stephanie Nilles + Zach Brock & The Magic Number, ... Takes A Big Ship (Tradition & Moderne, 2013)

COVER AMERICAN SONGBIRDS

Sie wusste nichts von der ganzen Sache. Management!“ Stephanie Nilles aus New Orleans ist jedoch mehr als nur ein Ersatz für die ursprüngliche Wunschkandidatin. Und wie sieht es aus mit dem Konzept, vier Frauen mit einem je fünfundvierzig Minuten langen Programm auf Tour zu schicken? „Neue Künstler heutzutage einzeln zu vermarkten, ist fast unmöglich“, sagt Uli Balß. „Dann fangen wir an, sie auf Prozentbasis durch Clubs tingeln zu lassen. Das sind meistens Veranstaltungsorte, die auch keine Medienpräsenz haben. Niemand spricht drüber, niemand – das heißt es kommen vielleicht vierzig Leute.
ASHIA * FOTO: BEN Z. MUND
Da mussten wir überlegen, ob es eine andere Präsentationsform mit guten Plätzen und Medienpräsenz gibt.“ Und die Idee für American Songbirds war geboren.

Die vier Künstlerinnen bringen alle ihre eigene, ganz unterschiedliche musikalische Welt ein. Ashia & The Bison Rouge kommen aus Portland. Die Familie der Sängerin und Cellospielerin stammt aus Polen und in ihrer Musik treffen slawische Wurzeln auf nordamerikanischen Folk und Klassik. Ihre Songs handeln von den Veränderungen in unserer Gesellschaft, von dem Widerspruch zwischen zunehmender Technologisierung einerseits und dem Erhalt unserer Umwelt andererseits. Ashia hatte schon eine Solorolle in der Cirque-du-Soleil-Produktion „O“ und wirkte unter anderem bei den Shakespeare-Sommerfestspielen im tschechischen Ostrava mit.

... mehr im Heft  

Update vom
27.02.2014
Links
go! Home
go! Voriger Artikel
go! Nächster Artikel

go! jaro.de go! ashiagrzesik.com go! kyriekristmanson.com go! rachellegarniez.com go! stephanienilles.com
FOLKER auf Papier
Dieser Artikel ist ein Beispiel aus der Print-Ausgabe!
Bestelle sie Dir! Einfach das
go! Schnupper-Abo! bestellen und drei Ausgaben preiswert testen. Ohne weitere Verpflichtung!
Oder gleich das
go! Abo ?