Rezensionen INTERNATIONAL


COMAS
Charge

(Appel Records APR 1344/AMG Records, go! www.comasmusic.com )
11 Tracks, 50:41

Sechs Jahre nach ihrem Debüt legt die bemerkenswerte, transkontinental agierende Irish-Trad-Band ein Nachfolgewerk auf. Wir hören weiterhin Groove, Spielvermögen und Energie, doch gegenüber dem Erstling klingt Charge stellenweise etwas reifer, die Neigung zu Hochgeschwindigkeitsmusik steht nicht mehr ganz so im Vordergrund. Der charismatische Flötist Sylvain Barou ist nur noch als Gast zugegen, ausgetauscht gegen Isaac Alderson aus New York, die Entdeckung dieser Platte, dessen artikuliertes Flötenspiel durchaus gefällt, der aber an den Uilleann Pipes schlicht brillant ist. Stilistisch treffsicher mal geschmeidig-modern im Klang, mal eher traditionell mit knackigen Staccato-Triplets, ist sein Spiel einfach herausragend! Spannende Balkanrhythmen zwischendurch, der Belgier Philip Masure steuert eine hübsche Bearbeitung eines alten flämischen Lieds bei, die inmitten der irischen Tunes wunderbar authentisch bleibt. Klanglich hätte dem emotionalen Tiefgang hier und da etwas mehr Hall gut getan, doch ist der Mix insgesamt erfreulich ausgewogen. Comas brauchen den Vergleich mit der Referenzband Lúnasa nicht zu scheuen – ein tolles Album für alle, die moderne irische Musik mögen!

Johannes Schiefner

 

COMAS – Charge

Update vom
30.04.2013
Links
go! Home
go! Vorige Rezis
go! Nächste Rezis
FOLKER auf Papier
Dieser Artikel ist ein Beispiel aus der Print-Ausgabe!
Bestelle sie Dir! Einfach das
go! Schnupper-Abo! bestellen und drei Ausgaben preiswert testen. Ohne weitere Verpflichtung!
Oder gleich das
go! Abo ?
Anzeige
Den FOLKER liest auch:Anzeige
Mit etwas Glück...
go!
...bist Du dabei. Ein Klick auf das hier gezeigte "Ticket" bringt Dich weiter.
Termine online eingeben
Hallo Folker-Freunde!
Wollt ihr uns
go! Termine zusenden, dann benutzt bitte das Terminportal go! Folk-Lied-Weltmusik.
Die go! Termine sind auch als RSS Feed zu abonnieren.
Anzeige

Mehr Links zum Thema Folk auf
TOP50
Top 50 Folk