Rezensionen BÜCHER


JOSHUA DICKSON [Hrsg]
The Highland Bagpipe – Music, History, Tradition
ed. By Joshua Dickson.

Farnham : Ashgate Publ. Ltd, 2009. – XXI
377 S. : mit zahlr. s/w-Fotos u. Notenbeisp. + CD. – (Ashgate Popular and Folk Music Series)
ISBN 978-0-7546-6669-1

Ashgate ist ein wissenschaftlicher Verlag aus England. Das sagt genug über die Stil der Beiträge aus: fundiert, detailliert und um Nachweise bemüht, nichts als erbauliche Lektüre gedacht. Diese Tatsache und das Thema werden dafür sorgen, dass das Buch nur einen sehr kleinen Kreis der Folker-Leserschaft ansprechen wird, auch wenn sicherlich korrekterweise festgestellt wird, dass die Highland Bagpipes so populär sind wie nie zuvor. Das ist relativ. Selbst durchschnittlich Schottophile dürften abwinken. Die richtig ernsthafte Highland Bagpipe-Fraktion jedoch wird begeistert sein: Hier schreiben theoretische sowie praktische Meister-Piper wie Iain MacInnes, Barry W. Shears oder Hugh Cheape über jahrhundertealte Chanter, die Pipes in Nova Scotia, Piping-Dynastien wie die MacCrimmons oder die MacArthurs, die Faszination des Pibroch (mit Rhythmus ja oder nein, ganz filigran seziert) oder das Revival der Bordune, wobei auch ein wenig über den strikten Tellerrand geblickt wird mit einem Ausflug zu den sog. Small Pipes. Selbst einer der profiliertesten deutschen Piper, Thomas Zöller, findet Erwähnung. Nicht alle Thesen sind direkt einleuchtend oder werden allgemeine Zustimmung finden, so z.B. wenn Mike Paterson erklärt, dass das Bagpipe-Revival nichts mit dem Folk-Revival zu tun gehabt hätte. Die beiliegende CD allerdings hilft mit diversen, auch historischen Ton- und Melodiebeispielen in etwa 47 Minuten Spielzeit beim Verständnis einiger Artikel. Ein spannendes und lehrreiches Buch, wenn man denn das nötige Interesse aufbringt. Dafür wird allerdings schon alleine der Preis sorgen!

Mike Kamp

Bezug: go! www.ashgate.com

 

JOSHUA DICKSON [Hrsg] – The Highland Bagpipe – Music, History, Tradition


HUBERT VON GOISERN
Entweder und oder:
Songbook mit Poster.

Manching: Ed. Dux, 2012
32 S. : mit s/w-Fotos
ISBN 978-3-86849-218-7

Das aufwändig gestaltete Songbuch im Großformat (30x23) enthält auf 32 Seiten alle zwölf Lieder des rührigen österreichischen Alpenrockers von seinem aktuellen zwölften, gleichnamigen Studioalbum. Der Notensatz ist sehr übersichtlich dargestellt, die Texte sind zwischen den Notenlinien eingefügt. Dazu jeweils die Gitarrenakkorde, sodass der fortgeschrittene Hobbymusiker sofort mit dem Nachspielen beginnen kann. Einige der vorgestellten, sehr erfolgreichen Songs, darunter „Brenna tuats guat“ oder „Indianer“ erstürmten innerhalb kurzer Zeit sowohl die österreichischen als auch die deutschen Charts. Zusätzlich liegt dem Liederbuch ein A2-Hochglanzposter des Volks- und Weltmusikers Hubert von Goisern und seiner Band bei.

Kai Engelke

Bezug: go! www.dux-verlag.de / go! www.fingerprint-verlag.de

 

HUBERT VON GOISERN – Entweder und oder


AUGUSTIN GURZA / JOANTHAN CLARK / CHRIS STRACHWITZ
The Arhoolie Foundations’s Strachwitz Frontera Collection of Mexican and Mexican American Recordings

Los Angeles, CA : Univ. of Washington Pr., 2012
136 S. : mit zahlr. Abb. – (The Chicano Archives ; Vol. 6)
ISBN 978-0-8955-1148-5

Die Anzahl der Deutschen, die eine CD/LP von Lydia Mendoza, Tony de la Rosa oder Beto Villa, allesamt Legenden der mexikanischen Musik, ihr eigen nennen, dürfte verschwindend klein sein. Dass ausgerechnet ein ausgewanderter Deutscher, Chris Strachwitz, die Schönheit ihrer Musik erkannte, ihre Schallplatten ebenso wie die aus den Bereichen Jazz, Blues, Gospel, Bluegrass, Zydeco-, Cajun- und Klezmermusik sammelte und auf seinem eigenen Arhoolie-Label wiederveröffentlichte, gehört zu den großen Merkwürdigkeiten in der Musikgeschichte. Dank mehrerer Stiftungen und der Zusammenarbeit einiger wissenschaftlicher Institute konnte Mitte der neunziger Jahre damit begonnen werden, die riesige Sammlung zu digitalisieren und zu katalogisieren. Nun liegt ein Forschungsbericht vor, der den Schatz aus den verschiedensten Blickwinkeln betrachtet.. In den diversen Beiträgen des Buches werden mustergültig Schwierigkeiten und Erfolge beim Sammlungsaufbau und der Konservierung beschrieben. Ganz nebenbei ergibt sich eine Einführung in die mexikanische Musik mitsamt ihrer Interpreten und Stile, werden etwa die Sprachschwierigkeiten deutlich, die sich beim Übersetzen mexikanischer Doppeldeutigkeiten ergeben. Und wer nach der Lektüre Lust auf mexikanische Polkas, Akkordeons und Mariachi-Trompeten verspürt und keine gutbestückte Basisdiskothek besitzt, kann mittlerweile per Mouseclick auf die rund 35.000 bereits digitalisierten Aufnahmen zurückgreifen, die unter www.chicano.ucla.edu/library/ anhörbar sind.

Harald Justin

Bezug: go! www.piper-verlag.de

 

AUGUSTIN GURZA / JOANTHAN CLARK / CHRIS STRACHWITZ – The Arhoolie Foundations’s Strachwitz Frontera Collection of
Mexican and Mexican American Recordings


BARBARA ERTL

Lieblingslieder für eine oder zwei Sopranblockflöten.

Manching : Musikverl. Holzschuh, 2012
31 S. : Noten u. Akk., Texte + CD. – (Jede Menge Flötentöne!) (Holzschuh ; VHR 3629)
ISBN 978-3-940069-99-3 – ISMN 979-0-2013-0465-6


Vorhang auf! : Spielstücke für Sopranblockflöte u. Klavier ; Bd 2.

Manching : Musikverl. Holzschuh, 2012
31 S./16 S. : nur Noten u. Akk. – (Jede Menge Flötentöne!) (Holzschuh ; VHR 3626)
ISBN 978-3-940069-94-8 – ISMN 979-0-2013-0459-5


Vorhang auf! : Spielstücke für Altblockflöte u. Klavier ; Bd. 2.

Manching : Musikverl. Holzschuh, 2012
31 S./16 S. : nur Noten u. Akk. – (Jede Menge Flötentöne!) (Holzschuh ; VHR 3628)
ISBN 978-3-940069-96-2 – ISMN 979-0-2013-0461-85

Dreimal Noten für Blockflöte. Die Lieblingslieder (zweistimmig entweder für zwei Flöten, Flöte/Klavier oder Flöte/Gitarre) werden auf einer Übungs-CD als Hörversion, Mitspielversion im Übetempo und Mitspielversion im Originaltempo angeboten. Die zwölf Lieder sind nichts für Anfänger, sondern erfordern zwei bis drei Jahre Spielpraxis. Erstaunlich, dass das anspruchsvollste Stück („Bajuschki Baju“) gleich das erste im Buch ist, danach folgen dann „Das Lied der Schlümpfe“, „La-le-lu“ und ähnliches. Die beiden anderen Titel sind inhaltlich identisch, mit Noten für Altblockflöte bzw. Sopranblockflöte und Klavier. Auch hier sind die Akkorde für das Gitarrenbegleitspiel beigefügt. Enthalten sind Noten von Melodien aus europäischen Ländern (GB, Israel, Kanada, Slowakei, Frankreich) sowie ein Telemann-Stück und die Bearbeitung einer Ertl-Komposition für den gestiegenen Anspruch. Schön, dass die Noten für die Flöte separat beigelegt sind.

Doris Joosten

Bezug: go! www.holzschuh-verlag.de

 

BARBARA ERTL – Lieblingslieder für eine oder zwei Sopranblockflöten BARBARA ERTL – Vorhang auf! : Spielstücke für Sopranblockflöte u. Klavier ; Bd 2 BARBARA ERTL – Vorhang auf! : Spielstücke für Altblockflöte u. Klavier ; Bd. 2.

Update vom
28.12.2012
Links
go! Home
go! Vorige Rezis
go! Nächste Rezis
FOLKER auf Papier
Dieser Artikel ist ein Beispiel aus der Print-Ausgabe!
Bestelle sie Dir! Einfach das
go! Schnupper-Abo! bestellen und drei Ausgaben preiswert testen. Ohne weitere Verpflichtung!
Oder gleich das
go! Abo ?
Anzeige
Den FOLKER liest auch:Anzeige
Mit etwas Glück...
go!
...bist Du dabei. Ein Klick auf das hier gezeigte "Ticket" bringt Dich weiter.
Termine online eingeben
Hallo Folker-Freunde!
Wollt ihr uns
go! Termine zusenden, dann benutzt bitte das Terminportal go! Folk-Lied-Weltmusik.
Die go! Termine sind auch als RSS Feed zu abonnieren.
Anzeige

Mehr Links zum Thema Folk auf
TOP50
Top 50 Folk