5 Minuten mit...

Heike Kellermann

Eine Fachfrau für die leise Weise

HEIKE KELLERMANN * FOTO: WOLFGANG BEHNKE
» Das Leben kann hart sein,
aber auch schön. Ich wollte
die ganze Bandbreite zeigen «



„Ich mach ein Lied aus Stille.“ Heike Kellermann vertont seit vielen Jahren deutschsprachige Lyrik: Kramer, Kaléko, Meerbaum-Eisiger, aber auch Heinz Kahlau oder Eva Strittmatter, beherrscht diverse Instrumente und webt aus Text und Ton auf der Bühne tragfähige Stimmungen, die Schwankungen zwischen zart und hart aushalten, zwischen Zärtlichkeit, Sehnsucht, Melancholie und unverhohlen drastischer Ironie.

TEXT: CATHRIN ALISCH


Als ausgebildete und praktizierende Musiktherapeutin ist die Sängerin und Instrumentalistin mit dem feinen Fingerspitzengefühl für Nuancen bei literarischen Vorgaben mit Härten und Herausforderungen konfrontiert –„Wir haben alle so wenig Wärme für uns selbst...“* –, die vielleicht übliche Arbeitsfelder übersteigen, denen sie ihr ureigenes Lachen entgegensetzt und eben ihre Lieder.
go! www.heike-kellermann.de

AKTUELLE CD:
Beziehungs-weise (Conträr, 2012)

Beziehungs-weise

Diese Lieder überraschen in ihrer stilistischen Bandbreite und in der Wahl der musikalischen Mittel ebenso wie durch eine kaum fassbare Intensität. Zwischen Rezitation, Information und dem nächsten Lied leichthin wechselnd gewinnt Heike Kellermann ihr Publikum und hält die Beziehung, beziehungsweise behält die wache Aufmerksamkeit ihrer Konzertgäste freundlich und fest im Blick, während die Händen über die Tasten oder Saiten von Klavier, Akkordeon und Gitarre fliegen. Sie scheut weder vorm rustikalen Bänkelgesang mit „Quetsche“ zurück, noch vor der modern instrumentierten Rockballade oder einem Tango samt allen typischen Klischees, wechselt zu Monochord und filigraner Modalität, um darauf per Klavier zum Wiegenlied überzugehen.

... mehr im Heft  

Update vom
27.12.2012
Links
go! Home
go! Voriger Artikel
go! Nächster Artikel

go! Heike Kellermann

Dieser Text ist nur ein Auszug des Original-Artikels der Print-Ausgabe!

FOLKER auf Papier
Dieser Artikel ist nur ein Auszug des Original-Artikel der Print-Ausgabe!
Bestelle sie Dir! Einfach das
go! Schnupper-Abo! bestellen und drei Ausgaben preiswert testen. Ohne weitere Verpflichtung!
Oder gleich das
go! Abo ?
Anzeige
Den FOLKER liest auch:Anzeige
Mit etwas Glück...
go!
...bist Du dabei. Ein Klick auf das hier gezeigte "Ticket" bringt Dich weiter.
Termine online eingeben
Hallo Folker-Freunde!
Wollt ihr uns
go! Termine zusenden, dann benutzt bitte das Terminportal go! Folk-Lied-Weltmusik.
Die go! Termine sind auch als RSS Feed zu abonnieren.
Anzeige

Mehr Links zum Thema Folk auf
TOP50
Top 50 Folk