5 Minuten mit...

Reinhold M. Haas

Der gewebteste aller Master

Reinhold. M. Haas 2009

Wer denFolker-Redakteur Ulrich Joosten kennt, der weiß um seinen pfeilschnellen Witz. Als er jedoch vor einem guten Jahrzehnt unseren Webmaster als „gewebtesten aller Master“ adressierte, da schwang neben dem Joostenschen Humor in dieser Bezeichnung auch jede Menge Hochachtung mit. Jetzt tritt Reinhold M. Haas zurück.

TEXT: MIKE KAMP

„Für mich war immer die transportierte Information das wichtigste.“

Alles begann mit Steeleye Span. „Nein, eigentlich mit Deep Purple und Uriah Heep! Doch es stimmt, All Around My Hat hat mich fasziniert und dazu geführt, dass ich mir damals etliche LPs der Band zulegte. Aber so richtig wurde mein Interesse von Brian McNeill und Back O’ The Northwind geweckt. Das war mein Einstieg in die Folkmusik und rein zufällig saß schon damals der Herausgeber des Folker-Vorläufers Folk-Michel mir gegenüber am Schreibtisch. Das war dann ja fast schon ein Selbstläufer.“ Man darf sich das jedoch nicht so vorstellen, als wenn eben jener Herausgeber nur auf unschuldige Folkies gelauert hätte, um sie dann schnurstracks ins Redaktionsboot zu ziehen. „Ich glaube, ich habe euch sogar selbst auf die Idee gebracht, den Michel auch im damals aufkommenden Internet zu publizieren. Und ich war auch gerade dabei, mich mit dem neuen Medium anzufreunden. Die ersten Ausgaben wurden damals noch mit einem Modem hochgeladen. Das erforderte ganz schön Geduld! So wurde aus den ersten Gehversuchen ein Projekt, das, mit einer Unterbrechung, bis heute dauert.“ Das mit der Unterbrechung ist korrekt. Es gab schon mal einen Rücktritt, auf den dann relativ schnell der Rücktritt vom selbigen folgte: „Die Pflege solch einer Website erfordert einiges an Zeit. Deshalb beschloss ich, mit dem Ende des Michels auch meine Arbeit daran zu beenden. Als ich allerdings dann sah, was als Folker-Website ins Internet gestellt worden war, bot ich an, die Seitenpflege wieder für einige Zeit zu übernehmen. Nun, daraus wurden bis jetzt dann über vierzehn Jahre.“

... mehr im Heft  

Update vom
26.10.2012
Links
go! Home
go! Voriger Artikel
go! Nächster Artikel

Dieser Text ist nur ein Auszug des Original-Artikels der Print-Ausgabe!

FOLKER auf Papier
Dieser Artikel ist nur ein Auszug des Original-Artikel der Print-Ausgabe!
Bestelle sie Dir! Einfach das
go! Schnupper-Abo! bestellen und drei Ausgaben preiswert testen. Ohne weitere Verpflichtung!
Oder gleich das
go! Abo ?
Anzeige
Den FOLKER liest auch:Anzeige
Mit etwas Glück...
go!
...bist Du dabei. Ein Klick auf das hier gezeigte "Ticket" bringt Dich weiter.
Termine online eingeben
Hallo Folker-Freunde!
Wollt ihr uns
go! Termine zusenden, dann benutzt bitte das Terminportal go! Folk-Lied-Weltmusik.
Die go! Termine sind auch als RSS Feed zu abonnieren.
Anzeige

Mehr Links zum Thema Folk auf
TOP50
Top 50 Folk