5 Minuten mit...

Annette Degenhardt

Jig, Musette, Walzer, Zamba und Chacarera

Annette Degenhardt
Oft denkt sie an das Cottage in Galway, Irland, zurück, wo sie als Kind und Jugendliche jedes Jahr mit ihren Eltern Gertrude und Martin Degenhardt die Ferien verbrachte und die vielfältigen Klänge traditioneller irischer Musik in sich aufsog. Angeregt durch irische Jigs im 6/8-Takt und nicht zuletzt durch die französische Musette, begann sie, sich intensiv auch mit der südamerikanischen Walzertradition zu beschäftigen.

TEXT: KAI ENGELKE

AKTUELLE CD:
It´s A Long Way
(Edition AD, 2011)

ANNETTE DEGENHARDT UNTERWEGS:
10.03.2012: Mainz, Haus am Dom

go! www.annette-degenhardt.com
„Man kann sagen, ich habe in Deutschland eine Walzertradition für die Gitarre eröffnet.“

Es gibt in der Musikliteratur nicht sonderlich viele Walzer für Gitarre, da sie sich in der Blütezeit des Walzers in einem Niedergang befand. „Man kann sagen, ich habe in Deutschland eine Walzertradition für die Gitarre eröffnet“, sagt Annette Degenhardt. Die anspruchsvollen Walzer für Gitarre des Komponisten Augustín Barrios-Mangoré aus Paraguay hat sie alle gespielt, ebenso manche Stücke des venezolanischen Komponisten Antonio Lauro. Während in Argentiniens Städten der Tango erblühte, so erzählt die Gitarristin, Komponistin und Sängerin, bevorzugte man in den ländlichen Gebieten Argentiniens eher die Zamba oder die Chacarera, ebenfalls walzerartige Tänze. Natürlich begeisterte sie sich daneben auch für den Wiener Walzer. Eine ihrer bisher zwölf veröffentlichten CDs, Waltzing Guitar, ist komplett dem Walzer gewidmet. Sie enthält ausschließlich Eigenkompositionen der Künstlerin. Die einzelnen Titel tragen Namen wie „Nicht ganz einfach“, „Nach zwei Flaschen Wein“ oder „Hörst du zu, Atahualpa Yupanqui?“. Beim letzten Titel bezieht Annette Degenhardt sich auf den von ihr verehrten argentinischen Sänger und Gitarristen Atahualpa Yupanqui, der noch mit über achtzig Jahren auf der Bühne stand, um gefeierte Konzerte zu geben. Auf ihrer CD Sueños y lágrimas(„Träume und Tränen“) singt sie mit ihrer warmen, schnörkellosen Stimme ein Lied ihres Idols.

... mehr im Heft  

Update vom
13.02.2012
Links
go! Home
go! Voriger Artikel
go! Nächster Artikel

go! Annette Degenhardt

Dieser Text ist nur ein Auszug des Original-Artikels der Print-Ausgabe!

FOLKER auf Papier
Dieser Artikel ist nur ein Auszug des Original-Artikel der Print-Ausgabe!
Bestelle sie Dir! Einfach das
go! Schnupper-Abo! bestellen und drei Ausgaben preiswert testen. Ohne weitere Verpflichtung!
Oder gleich das
go! Abo ?
Anzeige
Den FOLKER liest auch:Anzeige
Mit etwas Glück...
go!
...bist Du dabei. Ein Klick auf das hier gezeigte "Ticket" bringt Dich weiter.
Termine online eingeben
Hallo Folker-Freunde!
Wollt ihr uns
go! Termine zusenden, dann benutzt bitte das Terminportal go! Folk-Lied-Weltmusik.
Die go! Termine sind auch als RSS Feed zu abonnieren.
Anzeige

Mehr Links zum Thema Folk auf
TOP50
Top 50 Folk