ZAPPA 2011

Mit 62 endlich Musiker im Hauptberuf
MARCO ZAPPA
Tessiner Dialektlieder und Beatles

go! www.marcozappa.ch

AUSWAHLDISKOGRAFIE:
Animali E Altro
(MZP, 1979)
Gente
(MZP, 1999)
Schweizer sein ,Volume 2
(Dreisprachige CD mit Franz Hohler und Michel Bühler; Schweizer Radio DRS, MZP, 2000)
YesterdayBeatlesToday
(MZP, 2010)
Al Temp Al Passa
(MZP, 2011)

mit Marco Zappa Strings:
1991 Compagni di Viaggio
(MZP, 1991)
Storie Di Legno
(MZP, 1995)

YesterdayBeatlesToday

Al Temp Al Passa

MARCO ZAPPA UNTERWEGS:
13.04.2012: CH-Thun, Schweizer Künstlerbörse (mit Renata Stavrakakis)

1964 gründet der fünfzehnjährige Marco Zappa aus Locarno seine erste Beatband. 47 Jahre später und mit über dreißig eigenen Alben im Gepäck nimmt er mit seiner Partnerin Renata Stavrakakis und Gästen die CD Al Temp Al Passa auf. In fünfzehn Liedern wagt er einen Blick zurück in die Vergangenheit und singt in verschiedenen Tessiner und norditalienischen Dialekten über Dinge, die es so kaum mehr gibt. Das Werk ist auch ein Blick in die Zukunft: Nach vielen Jahren als Gymnasiallehrer hat er seinen Brotberuf endgültig an den Nagel gehängt und ist erstmals ausschließlich als Musiker unterwegs. Mit seinem Beatles-Projekt geht Marco Zappa zurück zu seinen musikalischen Anfängen. YesterdayBeatlesToday heißt das 2010 veröffentlichte Doppelalbum mit Beatles-Songs. Nach Experimenten mit progressivem Rock, Elektronik und Orchester kommen heute auch akustische Instrumente zum Einsatz.

TEXT: MARTIN STEINER


„Die Lieder,
die man spielt,
sollten nach dem
Land riechen,
wo man wohnt.“

Und immer lockt das Neue: Stillstand war nie das Lebensmotto von Marco Zappa. Mit sieben macht er seine ersten musikalischen Schritte und lernt Klavier. Ein paar Jahre später ist damit Schluss. Der Tessiner Junge hört Tessiner Lieder, schwärmt für Adriano Celentano, The Shadows, später dann für die Beatles. Er bastelt sich eine erste Gitarre, montiert das Mikrofon des Telefonhörers als Tonabnehmer an seine Gitarre und verkabelt sie mit dem Radio. Wie die Gitarren der Shadows tönt sie nicht, seine Eigenkonstruktion, aber „Apache“ kann man trotzdem darauf üben. Mit fünfzehn formiert er die Beatband The Teenagers. Drei Jahre später, 1967, erscheint ihre erste Single. Es folgen Jahre mit progressiver Rockmusik und musikalischen Experimenten. 1975 erscheint Change, seine erste LP, auf der er ähnlich wie Mike Oldfield praktisch alle Instrumente im eigenen Studio selbst einspielt. Neben der Musik findet Marco Zappa Zeit für sein Studium an der Universität von Mailand, wo er 1974 mit einer Dissertation über die Beziehung zwischen Siegmund Freud und dessen
Marco Zappa
Schweizer Schüler C. G. Jung abschließt. Zwischendurch heiratet er. 1973 kommt sein Sohn Mattia, 1976 seine Tochter Daria auf die Welt, die schon bald mit ihrem Vater auf der Bühne stehen werden. Nach einem zweiten, englisch gesungenen Rockalbum widmet er sich dem Fingerpicking auf der akustischen Gitarre. 1979 erscheint Animali E Altro, seine erste italienisch gesungene LP. „Ich musste mich dazu durchringen auf Italienisch zu singen. Doch die Lieder, die man spielt, sollten nach dem Land riechen, wo man wohnt“, meint Marco Zappa dazu. Das Album, mit akustischer Gitarre, Flöte und Cello, weist den Weg für das weitere Schaffen des Cantautore. In seinen Liedern singt er über seine Kinder, philosophiert über das Leben und denkt darüber nach, wie es noch besser sein könnte. Seine Musik orientiert sich am Folk der Siebzigerjahre, verströmt ein gewisses italienisches Flair und klingt selbst heute noch erstaunlich frisch. Die Lektion seiner früheren Lehrmeister, der Beatles und Adriano Celentanos, hat er nicht vergessen: Ein Lied soll unverwechselbar sein und eine gute Melodie aufweisen. Fast jährlich bringt Marco Zappa Alben heraus, die mit diesen Attributen glänzen.

... mehr im Heft  

Update vom
13.02.2012
Links
go! Home
go! Voriger Artikel
go! Nächster Artikel

go! Marco Zappa

Dieser Text ist nur ein Auszug des Original-Artikels der Print-Ausgabe!

FOLKER auf Papier
Dieser Artikel ist nur ein Auszug des Original-Artikel der Print-Ausgabe!
Bestelle sie Dir! Einfach das
go! Schnupper-Abo! bestellen und drei Ausgaben preiswert testen. Ohne weitere Verpflichtung!
Oder gleich das
go! Abo ?
Anzeige
Den FOLKER liest auch:Anzeige
Mit etwas Glück...
go!
...bist Du dabei. Ein Klick auf das hier gezeigte "Ticket" bringt Dich weiter.
Termine online eingeben
Hallo Folker-Freunde!
Wollt ihr uns
go! Termine zusenden, dann benutzt bitte das Terminportal go! Folk-Lied-Weltmusik.
Die go! Termine sind auch als RSS Feed zu abonnieren.
Anzeige

Mehr Links zum Thema Folk auf
TOP50
Top 50 Folk