5 Minuten mit...

Chinaza

Zwischen Heimat und Zuhause

Chinaza - Foto: Silka Wainshaimer

Rund fünf Jahre ist es her, dass eine junge Frau namens Chinaza mit ihrem Debütalbum Changes für einige Aufmerksamkeit sorgte. Irgendwo zwischen Jazz, Soul und Pop war es angesiedelt, mit pfiffigen Arrangements und nicht zimperlich mit der ungewohnten Ausgestaltung so manch bekannten Liedes, darunter eine Zeitlupenversion von „Morning Has Broken“. Chinaza ist diplomierte Sozialwissenschaftlerin, hat sich aber für ihre Stimme und gegen eine universitäre Laufbahn entschieden. Wer diese Stimme hört, der weiß: Das war gut so. Home heißt ihr soeben erschienenes neues Album, und „zu Hause“ ist Chinaza inzwischen seit vielen Jahren in Berlin.

TEXT: LUIGI LAUER

AKTUELLE CD:
Home
(Nagel Heyer, 2011)

Home

TERMINE:
Siehe „Blaue Seiten“

go! www.chinaza.de
„Ich finde den Umgang miteinander in Deutschland fürchterlich.“

Nkechinyere Chinaza Ekpere Mbakwe, so der volle Name, ist in Göttingen geboren. Die Eltern sind Nigerianer, die vor dem geflüchtet waren, was man noch heute gerne als Bürgerkrieg hinstellt. Es war aber keiner, es war der Biafra-Krieg, es ging um Öl, und schon damals, Ende der Sechziger, gingen Nigerianer, Briten, Russen und Amerikaner dafür Hand in Hand über Leichen. Chinaza, Jahrgang 1977, weiß davon zum Glück nur aus Erzählungen. Erst kürzlich war sie für fast ein Jahr in Lagos und fühlte sich dort so wohl, dass sie auch gleich den Albumtitel von dort mitbrachte: „Meine Heimat ist Nigeria, und mein Zuhause ist zumindest zurzeit noch Deutschland. Und das, finde ich, fließt in dem Album zusammen. Home ist für mich Zuhause und Heimat.“ Missen will sie beides nicht, denn auch in Moabit kann sie es gut aushalten. Meistens jedenfalls. „Die Gemeinsamkeiten zwischen Lagos und Berlin: Es ist jeweils eine Ansammlung von Menschen mit ganz vielen Visionen und Träumen. In Berlin vor allen Dingen im Sommer, nicht im Winter (lacht).

... mehr im Heft  

Update vom
27.02.2011
Links
go! Home
go! Voriger Artikel
go! Nächster Artikel

go! Chinaza

Dieser Text ist nur ein Auszug des Original-Artikels der Print-Ausgabe!

FOLKER auf Papier
Dieser Artikel ist nur ein Auszug des Original-Artikel der Print-Ausgabe!
Bestelle sie Dir! Einfach das
go! Schnupper-Abo! bestellen und drei Ausgaben preiswert testen. Ohne weitere Verpflichtung!
Oder gleich das
go! Abo ?
Anzeige
Den FOLKER liest auch:Anzeige
Mit etwas Glück...
go!
...bist Du dabei. Ein Klick auf das hier gezeigte "Ticket" bringt Dich weiter.
Termine online eingeben
Hallo Folker-Freunde!
Wollt ihr uns
go! Termine zusenden, dann benutzt bitte das Terminportal go! Folk-Lied-Weltmusik.
Die go! Termine sind auch als RSS Feed zu abonnieren.
Anzeige

Mehr Links zum Thema Folk auf
TOP50
Top 50 Folk