5 Minuten mit...

Kwart

Deutsche Ruth 2010 für eine frische Brise aus Nordost

Kwart

Sie singen Lieder von den Menschen am und auf dem Meer. Sie spinnen Seemannsgarn von schönen Fischerinnen, saufenden Matrosen, sinkenden Schiffen, trauernden Müttern und geheimnisvollen Lebewesen aus den dunklen Tiefen. So steht es im Booklet ihrer Debüt-CD Över Stag. Die Juroren des deutschen Weltmusikpreises Ruth haben sie mit ihrer Musik offenbar schwer beeindruckt: „Ganz ohne elektronische Samples und modernes Getöse wird eine alte Magie und der Zauber alter Musik wieder entdeckt und neu belebt“, heißt es in der Begründung zur Preisverleihung im vergangenen Jahr.

TEXT: ULRICH JOOSTEN

AKTUELLE CD:
Över Stag
(Emmuty Records, 2007))

Över Stag

go! www.kwart.info
go! www.dudelsackmanufaktur.de
„Wir scheuen uns nicht, Melodien zu verändern und Arrangements zu schreiben, die man eher in der Popmusik findet.“

Die Kwart-Musik ist heute eher noch ausgefeilter und abwechslungsreicher, denn das Trio der CD-Produktion Över Stag, bestehend aus Birgit Engel, Vivien Zeller und Ralf Gehler wurde inzwischen um Matthias Branschke erweitert. Der junge Wilde an der Sackpfeife ist der erste staatlich geprüfte Dudelsackbauer Deutschlands mit eigener Werkstatt in Berlin. Branschke musiziert außerdem im Modern-Trad-Trio Bilwesz und ist Mitglied der international besetzten französischen Dudelsack-Big-Band La Société Fraternelle des Cornemuses du Centre.

Mit Branschke hat Kwart den Bordunfaktor in der Band verdoppelt. Mit ihm bekommen die nordostdeutschen Tanzstücke (die neben den plattdeutschen Liedern das zweite Standbein der Gruppe sind) nochmals mehr Pepp. Die andere Hälfte steuert der promovierte Volkskundler Ralf Gehler aus Schwerin bei.

... mehr im Heft  

Update vom
27.02.2011
Links
go! Home
go! Voriger Artikel
go! Nächster Artikel

go! Kwart
go! Dudelsackmanufaktur

Dieser Text ist nur ein Auszug des Original-Artikels der Print-Ausgabe!

FOLKER auf Papier
Dieser Artikel ist nur ein Auszug des Original-Artikel der Print-Ausgabe!
Bestelle sie Dir! Einfach das
go! Schnupper-Abo! bestellen und drei Ausgaben preiswert testen. Ohne weitere Verpflichtung!
Oder gleich das
go! Abo ?
Anzeige
Den FOLKER liest auch:Anzeige
Mit etwas Glück...
go!
...bist Du dabei. Ein Klick auf das hier gezeigte "Ticket" bringt Dich weiter.
Termine online eingeben
Hallo Folker-Freunde!
Wollt ihr uns
go! Termine zusenden, dann benutzt bitte das Terminportal go! Folk-Lied-Weltmusik.
Die go! Termine sind auch als RSS Feed zu abonnieren.
Anzeige

Mehr Links zum Thema Folk auf
TOP50
Top 50 Folk