LABELPORTRÄT 45

Löwenzahn

Zwanzig Jahre im Dienst des „Folkes“

TEXT: REINHARD „PFEFFI“ STÄNDER

Es waren jene Jahre um 1989, als Leipzig in den Schlagzeilen der Weltmedien stand. Bereits damals träumte der Musiker und Veranstalter Ulrich Doberenz von einem eigenen Plattenverlag. Kurze Zeit darauf zog im Osten Deutschlands die Marktwirtschaft ein und der Traum wurde wahr. Heute kann das Label Löwenzahn auf eine zwanzigjährige Erfolgsgeschichte zurückblicken.

go! www.loewenzahn-verlag.de
Logo Löwenzahn
Uli Doberenz

In der DDR hatte der VEB Deutsche Schallplatten das Monopol über alle Tonträger, und so erschienen nur sporadisch ein paar LPs aus den Bereichen Folk und Lied. Dabei bot Leipzig seit Ende der Siebzigerjahre eine lebendige Szene mit der Gruppe Folkländer, mit Folkwerkstätten, Tanzhausfesten, Liedermachern und Kabarett bis hin zu Rock und Punk. Doberenz gehörte als Mitglied der Folkländer, Bierfiedler und von Ko & Co. sowie als Manager, Produzent und Veranstalter zu den aktivsten seiner Zunft in der Messestadt bei Großveranstaltungen oder der Tourneeorganisation für „Westkünstler“ wie Werner Lämmerhirt oder Peter Finger durch die DDR. Mit diesem Erfahrungsschatz im Gepäck nutzte er seine Chance und gründete noch Ende 1989 mit Unterstützung seines Musikerkollegen Peter Uhlmann und des (West-)Labels Wundertüte den Musikverlag Löwenzahn. Im Mai 1990 wurde das auch behördlich bestätigt.

Jürgen B. Wolff
„Alles, was wir
spannend finden,
wird produziert.“

Obwohl die erste Platte Flucht nach vorn vom Brachialromantik-Duo Sonnenschirm ein Erfolg wurde, kamen auf den jungen Verlag Probleme zu. Man trennte sich von Wundertüte und geriet mit einem anderen Löwenzahn-Verlag in Konflikt, setzte sich aber durch. Daraufhin entstanden die (Unter-)Labels RUM Records und Heideck, RUM setzte dabei auf Singer/Songwriter und regionale Bands, während Heideck nach dem ersten Tanz- und Folkfest in Rudolstadt – von der Heidecksburg abgeleitet – eher das Weltmusik- und Folkgenre bediente. Dazu muss man erwähnen, dass Uli Doberenz seit Beginn der Neuauflage des Rudolstädter Festivals dessen Organisationschef ist und durch die Arbeit im Programmbeirat auch den Draht zu vielen Festivalteilnehmern hat.

... mehr im Heft  

Update vom
26.04.2010
Links
go! Home
go! Voriger Artikel
go! Nächster Artikel

go! Löwenzahn

Dieser Text ist nur ein Auszug des Original-Artikels der Print-Ausgabe!

FOLKER auf Papier
Dieser Artikel ist nur ein Auszug des Original-Artikel der Print-Ausgabe!
Bestelle sie Dir! Einfach das
go! Schnupper-Abo! bestellen und drei Ausgaben preiswert testen. Ohne weitere Verpflichtung!
Oder gleich das
go! Abo ?
Anzeige
Den FOLKER liest auch:Anzeige
Mit etwas Glück...
go!
...bist Du dabei. Ein Klick auf das hier gezeigte "Ticket" bringt Dich weiter.
Termine online eingeben
Hallo Folker-Freunde!
Wollt ihr uns
go! Termine zusenden, dann benutzt bitte das Terminportal go! Folk-Lied-Weltmusik.
Die go! Termine sind auch als RSS Feed zu abonnieren.
Anzeige

Mehr Links zum Thema Folk auf
TOP50
Top 50 Folk