LIEDER FÜR DIE GRÜNE LUNGE

Razia

Emotionale Rückkehr in das Land der Kindheit

Razia live
go! www.raziasaid.com

AKTUELLE CD:
Zebu Nation
(Cumbancha/Exil, 2010)

Zebu Nation

„Die Seele sucht
immer nach dem
Ort, an dem
alles begann.“

Madagaskars Musikkultur ist üppig und gesund – im Zuge des Weltmusikbooms hat dies die ganze Welt in den letzten zwanzig Jahren erfahren. Akut bedroht dagegen ist die Natur der Insel, die unter Brandrodung und Abholzung leidet. Razia Said, kosmopolitisches Kind des Indischen Ozeans, setzt die Musik ihres Landes als eine sanfte Waffe gegen die Umweltzerstörung ein. Mit ihrem neuen Album Zebu Nation hält sie ein flammendes Plädoyer gegen das flammende Inferno. Gleichzeitig ist das Werk für die Kosmopolitin eine emotionale Rückkehr ins Land ihrer Kindheit.

Text: Stefan Franzen

Razia auf Madagaskar
„Mein Gott,
das ganze Land
brennt buchstäblich
nieder.“

„Madagaskar blutet“ – dieses Bild kommt einem in den Sinn, wenn man die Rieseninsel im Indischen Ozean aus der Luft ansteuert. Ein roter Ring umgibt die Küste, ein Ring aus erodiertem Boden, der nach der Brandrodung keinen Halt mehr findet. Der aus der Ferne so idyllische „achte Kontinent“ mit seinen putzigen Lemuren, sämtlich ungiftigen Schlangen und üppigen Wäldern läuft Gefahr, zu einer öden, ausgelaugten Landmasse zu werden. Während Razia Saids Kindheit scheint Madagaskar noch ein Paradies gewesen zu sein – zumindest entsteht dieser Eindruck, wenn man ihren Kindheitserinnerungen aus Antalaha an der Nordostküste lauscht: „Der ganze Ort roch nach Vanille, besonders während der Erntezeit, und die Schoten haben Antalaha zur reichsten Region Madagaskars gemacht. Meine Familie lebte am Ortsrand, und von der Veranda aus konnten wir die Wellen des Indischen Ozeans hören. Es ging immer eine leichte Brise am Nachmittag, wenn wir relaxten.“

... mehr im Heft  

Update vom
26.04.2010
Links
go! Home
go! Voriger Artikel
go! Nächster Artikel

go! Razia

Dieser Text ist nur ein Auszug des Original-Artikels der Print-Ausgabe!

FOLKER auf Papier
Dieser Artikel ist nur ein Auszug des Original-Artikel der Print-Ausgabe!
Bestelle sie Dir! Einfach das
go! Schnupper-Abo! bestellen und drei Ausgaben preiswert testen. Ohne weitere Verpflichtung!
Oder gleich das
go! Abo ?
Anzeige
Den FOLKER liest auch:Anzeige
Mit etwas Glück...
go!
...bist Du dabei. Ein Klick auf das hier gezeigte "Ticket" bringt Dich weiter.
Termine online eingeben
Hallo Folker-Freunde!
Wollt ihr uns
go! Termine zusenden, dann benutzt bitte das Terminportal go! Folk-Lied-Weltmusik.
Die go! Termine sind auch als RSS Feed zu abonnieren.
Anzeige

Mehr Links zum Thema Folk auf
TOP50
Top 50 Folk