MADE IN
IRELAND
 

 5 Minuten mit...

Líadan

Künstlerische Inspiration aus dem neunten Jahrhundert

Líadan
Eigentlich wollten sich die sechs Studentinnen nur treffen, um gemeinsam zu musizieren. Schließlich war ihr Ziel, an der Irish World Academy of Music and Dance der Universität Limerick den Master zu machen. Das war im Februar 2004. Allerdings blieben die musikalischen Treffen der jungen Damen nicht lange im Verborgenen, bereits im Mai desselben Jahres lockte der erste bezahlte Auftritt. Und von da an ging es nur noch bergauf, zuweilen sogar in schwindelerregendem Tempo.

Text: Markus Dehm

AKTUELLE CD:
Casadh Na Taoide –
   Turning The Tide

   (Eigenverlag, 2009)

Turning The Tide

go! www.liadan.ie
„Als wir Teenies waren, war es mitunter peinlich, wenn man zugab, dass man Folk spielt. Das hat sich total gewandelt.“

Einigung über das Repertoire ist schnell erzielt, das musikalische Zusammenspiel klappt bestens, die zukünftigen Ziele sind formuliert: Jetzt könnte es eigentlich losgehen. Wäre da nicht noch diese Kleinigkeit mit dem Bandnamen, eine Kleinigkeit, über der wohl schon so mancher Kopf beinahe zerbrochen ist. Auch die Damen von Líadan taten sich da zunächst schwer, bis sie schließlich in der irischen Geschichte auf eine Frau stießen, die mit ihrer Poesie einen bleibenden Eindruck hinterlassen hatte. Eine starke Persönlichkeit soll die Dichterin Líadan, die im neunten Jahrhundert lebte, gewesen sein. Und eine, die ihre Stärke in künstlerisches Schaffen umzusetzen wusste. Damit stand der Bandname fest und mit ihm auch das Motto der Gruppe, das man, modern gesprochen, wohl „künstlerische Frauenpower“ nennen kann.

... mehr im Heft  

Update vom
23.02.2010
Links
go! Home
go! Voriger Artikel
go! Nächster Artikel

go! Líadan

Dieser Text ist nur ein Auszug des Original-Artikels der Print-Ausgabe!

FOLKER auf Papier
Dieser Artikel ist nur ein Auszug des Original-Artikel der Print-Ausgabe!
Bestelle sie Dir! Einfach das
go! Schnupper-Abo! bestellen und drei Ausgaben preiswert testen. Ohne weitere Verpflichtung!
Oder gleich das
go! Abo ?
Anzeige
Den FOLKER liest auch:Anzeige
Mit etwas Glück...
go!
...bist Du dabei. Ein Klick auf das hier gezeigte "Ticket" bringt Dich weiter.
Termine online eingeben
Hallo Folker-Freunde!
Wollt ihr uns
go! Termine zusenden, dann benutzt bitte das Terminportal go! Folk-Lied-Weltmusik.
Die go! Termine sind auch als RSS Feed zu abonnieren.
Anzeige

Mehr Links zum Thema Folk auf
TOP50
Top 50 Folk