Rezensionen Weihnachten


Musik hat kein Verfallsdatum. Schon gar nicht zu Weihnachten: B. B. KING, RAY CHARLES, RAMSEY LEWIS und CHARLES BROWN hat Putumayo mit einigen weniger bekannten, aber auch nicht zu unterschätzenden GenreKollegen für A Jazz & Blues Christmas-Album zusammengestellt. Kurze Infos zu den Stücken und den Künstlern sind auch dabei (Putumayo PUT285-2/Exil/Indigo, go! www.indigo.de , 10 Tracks, 33:16). Eine ähnliche Kopplung, gleichwohl deutlich umfangreicher, also auch gehaltvoller, kommt von Trikont: Wish You Too. Best Christmas Ever. Die Fortsetzung des Wish-you-Albums von 2007. Auch hier ist Blues angesagt, zum Beispiel von SONNY BOY WILLIAMSON und den STAPLE SINGERS. Dazu kommt aber auch Chanson von MARIANNE DISSARD, Rock von den RAMONES, Ukulele-Folk von den FLIRTATIONS. Soul, Bluegrass, Americana – die Liste ließe sich fortsetzen. Allen gemeinsam bleibt der weihnachtliche Glöckchenklang im Hintergrund (Trikont US-0387/Indigo, go! www.indigo.de , 20 Tracks, 51:49). Die britische Gruppe THE PLAYERS hat auf ihrem Album Christmas einen ganzen Sack voll klassischer Weihnachtslieder im Irish-Folk-Stil vertont. Rein instrumental. Da kommen Assoziationen von Kohleöfen, Glühwein und Rundtänzen auf (Expression ECPCD12R/Rough Trade, go! www.roughtrade.de , 33 Tracks, 62:23). Auch beim deutsch-irischen Trio IONTACH bleibt es irisch und folkig. Mit Flight Of The Wren – Iontach Celebrate Christmas haben sie ein Album herausgebracht, dass ohne Metaphern wie die vom Himmel fallenden Schneeflocken auskommt. Trotzdem sind die Texte so eindeutig wie die Musik (Iontach IONCD178, go! www.iontach.de , 9 Tracks, 27:12, Booklet mit Texten). Ganz im Gegensatz zu den beiden Wiggensbacher Kolleginnen von den VIVID CURLS: Deren Aufforderung ans gerade erst geborene Jesulein, Christkind fliag – wie darf man die verstehen? Der Titelsong, zwei weitere Stücke und eine Unpluggedversion des „Christkinds“, allesamt in Allgäuer Mundart vorgetragen, ergeben eine ebeno kurze wie kurweilige EP poppiger Liedermacherlieder mit Volksliedeinschlag (Vivid Curls, go! www.vivid-curls.de , 4 Tracks, 13:30). Einen guten Flug, unseretwegen auch bis zum Mond, wünschen wir auch dem notleidenden Sony-Konzern, der den Folker und seine Leserschaft bekanntlich nicht einmal mehr gelegentlicher Promoalben ihres Großkünstlers BOB DYLAN für wert hält – oder hat die Firma schlicht schon nicht mehr die Kohle für Rohling und Porto? Dylan hat mit Christmas In The Heart wohl das Weihnachtsalbum des Jahres in den Wind geblasen: ein weitgehend ebenso hemmungslos vollkitschiges wie öde ironiefreies Potpourri oller Kirchen- und Popkamellen von „Adeste Fideles“ über „Little Drummer Boy“ bis „The Christmas Blues“ und zurück, dessen Einnahmen angeblich bis in alle Ewigkeit an Feeding America, eine Organisation zur Unterstützung Bedürftiger, und vergleichbare Hilfsorganisationen gehen. Man muss auch mal großzügig sein: Dylan den Armen gegenüber, wir Sony gegenüber, die Musikfreunde urbi et orbi Weihnachtsmann Dylan gegenüber, den auf der Ehrenrunde offenbar immer seltsamere Musen zu küssen belieben (Columbia/SONY, go! www.sonymusic.de , 15 Tracks, 42:07). Schöne Bescherung. Wir wünschen ein frohes Fest ...

Sarah Habegger/Christian Beck

 

DIVERSE – A Jazz & Blues Christmas

DIVERSE – Wish You Too. Best Christmas Ever

IONTACH – Flight Of The Wren

BOB DYLAN – Christmas In The Heart

Update vom
24.10.2009
Links
go! Home
go! Vorige Rezis
go! Nächste Rezis
FOLKER auf Papier
Dieser Artikel ist ein Beispiel aus der Print-Ausgabe!
Bestelle sie Dir! Einfach das
go! Schnupper-Abo! bestellen und drei Ausgaben preiswert testen. Ohne weitere Verpflichtung!
Oder gleich das
go! Abo ?
Anzeige
Den FOLKER liest auch:Anzeige
Mit etwas Glück...
go!
...bist Du dabei. Ein Klick auf das hier gezeigte "Ticket" bringt Dich weiter.
Termine online eingeben
Hallo Folker-Freunde!
Wollt ihr uns
go! Termine zusenden, dann benutzt bitte das Terminportal go! Folk-Lied-Weltmusik.
Die go! Termine sind auch als RSS Feed zu abonnieren.
Anzeige

Mehr Links zum Thema Folk auf
TOP50
Top 50 Folk