FOLKER
präsentiert:
Liederfest 2009

Liederpreisträger 2009 der Liederbestenliste: Dziuks Küche

Existenzielle Fährnisse
DANNY DZIUK und seine Lieder

Eine Würdigung von Wiglaf Droste

go! www.dziuks-kueche.de

Kregel und fröhlich sarkastisch scheppernd geht es mitunter zu auf Danny Dziuks Album Freche Tattoos auf blutjungen Bankiers. Als es Ende 2008 bei Buschfunk erschien, konnte man den Titel auch als Reaktion auf das Gebaren renditebesessener Geldmakler verstehen. Doch bei den vierzehn Aufnahmen des 1956 in Duisburg geborenen und seit Jahrzehnten in Berlin lebenden Sängers handelt es sich keineswegs um einen Schnellschuss aus der Hüfte.

Danny Dziuk

Die in den unwürdig grinsenden Gesichtszügen Josef Ackermanns perfekt veranschaulichte Finanzbranche auf ihrem Weg im Vorstandsfahrstuhl nach ganz unten ist für Dziuk nur eine Fußnote. Sein dichterischer und musikalischer Kosmos ist ungleich reicher als das groß genannte Paralleluniversum aus Hype und Hypo. Als Danny Dziuk seine Ton- und Wortwelt schuf und auslotete, ließ er sich Zeit, sah genau hin, hörte genau zu – und schneiderte erst mal seiner Stadt die ihr angemessene Hymne auf den gleichermaßen glitzernden wie gammeligen Leib. „Mein schönes Berlin“ heißt die unpathetische Liebeserklärung, die Dziuk im Duett mit der als „Kleingeldprinzessin“ und Anführerin der „Stadtpiraten“ bekannt gewordenen Sängerin Dota Kehr singt. Der mit Gassenhauercharme geträllerte Ohrwurm hält die Spannung zwischen Sympathie und amüsierter Distanz.

Dziuk dekuvriert die Scharlatane, Aufschneider und Möchtegerns, aber sein Spott über die Berliner ist trotz allem mild und gutmütig. Das notorisch hyperaktive, krakelige Gewusel und Gehampel vieler Insassen Berlins ändert ja nichts daran, dass die Stadt, die so oft mit greller Seichtheit kompetent zu langweilen versteht, eben auch ein Mysterium sein kann: ein Ort der Wunder, geschaffen für jene, die ihnen auf die Spur kommen.

... mehr im Heft  

Update vom
24.10.2009
Links
go! Home
go! Voriger Artikel
go! Nächster Artikel

go! Danny Dziuk

Dieser Text ist nur ein Auszug des Original-Artikels der Print-Ausgabe!

FOLKER auf Papier
Dieser Artikel ist nur ein Auszug des Original-Artikel der Print-Ausgabe!
Bestelle sie Dir! Einfach das
go! Schnupper-Abo! bestellen und drei Ausgaben preiswert testen. Ohne weitere Verpflichtung!
Oder gleich das
go! Abo ?
Anzeige
Den FOLKER liest auch:Anzeige
Mit etwas Glück...
go!
...bist Du dabei. Ein Klick auf das hier gezeigte "Ticket" bringt Dich weiter.
Termine online eingeben
Hallo Folker-Freunde!
Wollt ihr uns
go! Termine zusenden, dann benutzt bitte das Terminportal go! Folk-Lied-Weltmusik.
Die go! Termine sind auch als RSS Feed zu abonnieren.
Anzeige

Mehr Links zum Thema Folk auf
TOP50
Top 50 Folk