Besondere CDs


DIE BESONDERE – SPANIEN

MUERDO
Tocando Tierra

(Kasba Music KM02113/Galileo MC go! www.muerdomusica.blogspot.de )
Promo-CD, 10 Tracks, 38:22

MUERDO

Muerdo, mit bürgerlichem Namen Paskual Kantero, bedeutet auf Deutsch „ich beiße“. „Ein Biss ist für mich etwas Lebendiges, Einschneidendes, Mutiges. Man beißt in etwas, um danach zu kauen, zu genießen, zu verdauen … und zu singen!“ Rastalocken, Anarcho-Outfit, Flamencogitarre – wirft da einer mit seiner Musik Steine gegen die Mächtigen? Nein! In „Un Nuevo Mundo“ singt er: „Möchtest du etwas verändern? Ändere dich! Dein Hass und dein Kampf ohne Liebe haben hier so wenig Platz wie deine Erinnerung an die Tränen und den Klang ohne Geschmack … “. Muerdos Worte sind ein Biss ins Fleisch revolutionärer Bewegungen und von Straßenkämpfern, die mit Gewalt die Macht der Herrschenden brechen wollen. Wenn er singt „Ich möchte da lang gehen, wo es noch keinen Weg gibt.“ oder „Wer in Hast lebt, lebt nicht wirklich.“ zeigt er auch ihnen die Zähne. Tatwaffen sind seine Gitarre, eine Stimme, die einen sofort in ihren Bann zieht, und Lieder voller Kraft und Poesie. Schnell wurden etablierte Cantautores auf den Mann aus Murcia aufmerksam. Mit 22 Jahren veröffentlichte er Flores En El Asfalto, sein erstes, von Luís Eduardo Aute produziertes Album. Jetzt, zwei Jahre später, finanzierte er sich mit Mikrospenden Tocando Tierra. Produziert wurde das Werk von Amparo Sánchez, Ex-Amparanoia, die ihn auf „Ha Llovido“ auch als Duettpartnerin begleitet. Das Album atmet die Luft ihres mit Calexico entstandenen Albums Tucson-Habana. „Entre La Habana Y Madrid“ heißt folgerichtig ein Lied auf Tocando Tierra. Mit Slidegitarren, Handpercussion, Kontrabass, Posaune, Akkordeon und Latinpiano pluckern sich die Musiker langsam durch alle Arten kubanischer, lateinamerikanischer und spanischer Rhythmen. Für gesangliche Abwechslung sorgen Pedro Guerra, Lichis von der Gruppe La Cabra Mecánica und die Argentinierin Dolores Aguirre von Perotá Chingó. Herrlich der schleppende, von der Slidegitarre dominierte Abschluss mit dem Stück „Los Ejes De Mi Carreta“ von Atahualpa Yupanqui, zu dessen Erzählstimme Muerdo das Lied singt.

Martin Steiner

 

MUERDO   – Tocando Tierra

Update vom
27.02.2014
Links
go! Home
go! Vorige Rezis
go! Nächste Rezis
FOLKER auf Papier
Dieser Artikel ist ein Beispiel aus der Print-Ausgabe!
Bestelle sie Dir! Einfach das
go! Schnupper-Abo! bestellen und drei Ausgaben preiswert testen. Ohne weitere Verpflichtung!
Oder gleich das
go! Abo ?
Anzeige
Den FOLKER liest auch:Anzeige
Mit etwas Glück...
go!
...bist Du dabei. Ein Klick auf das hier gezeigte "Ticket" bringt Dich weiter.
Termine online eingeben
Hallo Folker-Freunde!
Wollt ihr uns
go! Termine zusenden, dann benutzt bitte das Terminportal go! Folk-Lied-Weltmusik.
Die go! Termine sind auch als RSS Feed zu abonnieren.
Anzeige

Mehr Links zum Thema Folk auf
TOP50
Top 50 Folk