Rezensionen BÜCHER


BERND BECHTLOFF
Buchinnen : Bildband + Musik-CD + Making of-DVD
Bernd Bechtloff, Andreas Vollenweider, Hubert von Goisern…

Uhlstädt-Kirchhasel : Arun-Verl., 2011
o.S.z. : nur Fotos + CD + DVD
ISBN 978-3-86663-055-0

Waldspaziergänge hat jeder schon mal unternommen, doch wer hat Buchen je als erotische Geschöpfe wahrgenommen? Es ist diese ganz besondere Sichtweise, die Bernd Bechtloff in seinem Bildband verewigt hat. Buchen, pardon, Buchinnen präsentieren sich in seinen Fotografien als verführerische Wesen, die flirten, locken und sogar kopulieren. Ableger mutieren zu Phallussymbolen, Astlöcher zu weiblichen Geschlechtsorganen. Herbstlaub und trockenes Geäst im fahlen Glanz der Wintersonne vervollständigen die Szenerie. Um diese erotischen Akte aus dem Wald auch in Musik auszudrücken, versammelte Bechtloff hochkarätige Musiker um sich und ließ sie im Schoß der Natur musizieren. Es sei gar nicht so einfach gewesen, schreibt er im Vorwort, einen naturbelassenen Ort ohne Fluglärm zu finden. In einem abgelegenen österreichischen Gebirgstal schließlich begann die musikalische Entdeckungsreise zu Ehren der Buchinnen. Geheimnisvoll und märchenhaft mutet die Klang gewordene Natur an. Harfenist Andreas Vollenweider lädt mit seinem Instrument Elfen und Trolle zum magischen Tanz ein, Goisersche und Bechtloffsche Harmonikas und Klangschalen helfen dabei ebenso wie Keisersche Perkussion. Hauptperson bleibt der Wald – stimmungsvoll untermalen Blättergeraschel, Vogelgezwitscher und Insektengesumm die ungewöhnliche Klangreise in die Welt der Buchinnen. Optisch kann man die Zusammenarbeit von Mensch und Baum auf der beiliegenden Making-Of-DVD begleiten und sich vom Zauber dieser mystischen Welt einfangen lassen.

Suzanne Cords

Bezug: go! www.arun-verlag.de

 

BERND BECHTLOFF – Buchinnen : Bildband


JENS-PAUL WOLLENBERG
Drei Treppen tiefer
mit Grafiken von Uta Pilling

Leipzig : fhl-Verl., 2011
162 S. : mit Ill. – (fhl-Lyrik)
ISBN 978-3-942829-12-0

Jens-Paul Wollenberg, Poet, Liedermacher, Chansonier, Vagant, Provokateur, Dissident, Stasi-Verfolgter, das „Wrack im Frack“, dieses Faktotum aus Leipzig … ist eine bunt schillernde Persönlichkeit. Und ein begnadeter Rezitator obendrein. Die Leipziger Volkszeitung vermutet, „er verkörpert eine Kunstfigur, die er selbst geschaffen hat.“ Völlig falsch! Wollenberg ist keine Kunstfigur, er ist einfach nur er selbst, er ist das Original. Sein Leben und seine Kunst bilden eine untrennbare Einheit, insofern ist er tatsächlich seinen Seelenverwandten Daniil Charms, Francois Villon, Charles Bukowski oder auch Carl Michael Bellman sehr nahe.

Neben seinen zahlreichen CDs veröffentlichte Wollenberg vor Jahren einen inzwischen schon lange vergriffenen Band, „Die Geschichte vom einsamen Selb“, mit einer Auswahl seiner Gedichte, Liedtexte und Kurzgeschichten. Dieses Werk hat er nun überarbeitet, mit zwanzig neueren Texten erweitert und im Leipziger FHL-Verlag unter dem Titel „Drei Treppen tiefer“ neu herausgegeben.

Wollenberg beobachtet genau, analysiert, zieht seine Schlüsse und beginnt zu schreiben. Die Ergebnisse sind erschreckend drastisch, schonungslos entlarvend, gleichzeitig aber auch amüsant, schräg, skurril, bizarr, originell. Nicht selten wird ihm in seinen Texten Verachtung, Hass, Lebensekel unterstellt. Auch falsch! Wollenberg registriert sehr wach die sinnfreie Emsigkeit all der pseudowichtigen Hektiker um ihn herum – und klinkt sich lächelnd aus. Seine Texte verfügen über eine zweite Ebene: hinter vermeintlichem Zynismus wird bei genauerem Hinschauen eine sanfte Freundlichkeit, überbordende Lebenslust und sehr viel Komik sichtbar. Ergänzt und ästhetisch bereichert werden Wollenbergs Texte durch die vielschichtigen Kohlezeichnungen seiner Lebensgefährtin, der Malerin und Musikantin Uta Pilling.

„Wer das Absurde einmal erkannte, muss für immer mit ihm verbunden bleiben, hoffnungslos“, schrieb Albert Camus einmal. Ein Satz, wie für Wollenberg erdacht.

Kai Engelke

Bezug: go! www.fhl-verlag.de

 

JENS-PAUL WOLLENBERG – Drei Treppen tiefer


SONIA EMILIA
Medicina Shamanica : schamanisch Medizinlieder
Sonia Emilia RainbowWoman & Friends

Uhlstädt-Kirchhasel : Arun-Verl., 2011
46 S. : mit Abb. + CD
ISBN 978-3-86663-056-7

Auf knapp 50 Seiten schildert die österreichische Autorin Sonia Emilia RainbowWoman in dem Buch „Medicina Shamanica“ ihre persönliche Lehrzeit als Schamanin und die Wirkungsweisen Schamanischer Medizinlieder. In knappen Kapiteln umreißt sie Chancen und Grenzen der magischen Gesänge, handelt das Prozedere einer schamanischen Diät ab, beschreibt den Schöpfungsmythos der Lakota, die Vorstellungen der Maya von Zeit und berichtet von ihrer Suche nach dem eigenen Lied, das jeder Schamane für sich finden muss, um „in die eigene Kraft zu finden“. Eine magische Wissenschaft, die „mit westlichem Verstand einfach nicht zu begreifen ist“, so die Autorin. Zwölf Medizinlieder sind auf einer CD beigefügt. Lieder, die karmische Energien lösen und kranke Herzen heilen sollen. Jedes Lied wird im Buch auf einer eigenen Seite vorgestellt. Im Anhang findet man eine Liste aller Mitwirkenden samt instrumentaler Besetzung, Danksagungen, eine Kurzbiografie der Autorin und Artikel zur Entstehung von Buch und CD, u.a. von Bernd Bechtloff, Schlagzeuger von Hubert von Goisern. Er hat die CD „Medicina Shamanica“ produziert. Den eigentlich unbegleiteten Gesang von Sonia Emilia RainbowWoman und zweier Shibipo-Schamanen mischt er mit weich gezeichneten Keyboardsounds, Gitarren-, Harfen- und Flötenklängen, Grillenzirpen und Vogelzwitschern. Seiner Ankündigung, das Album ginge „weit über das bekannte Ethno- und Eso-Musik Genre hinaus“, mag man sich nicht anschließen. Eher hinterlassen Buch und CD den Eindruck, dass Schamanismus und seine Gesänge auf diesem Weg tatsächlich nicht zu begreifen sind.

Sylvia Systermans

Bezug: go! www.arun-verlag.de

 

SONIA EMILIA – Medicina Shamanica : schamanisch Medizinlieder


Das kleine grüne Volksliederbuch
200 beliebte Volkslieder
Melodielinie, Text & Akkorde

o.O. : Bosworth Music, 2011
384 S. : nur Noten mit Texten. – (BOE; 7559)
ISBN 978-3-86543-667-2

Ein merkwürdiges Buch. Auf dem grünen Plastikcover des Liederbuches im Hosentaschenformat prangt die weiße Silhouette einer Hand, die einen Gitarrenhals hält, auf dessen Wirbelkopf ein Vogel sitzt. Ein Schelm, wer dabei „Woodstock“ denkt.

Dabei nimmt es das Buch sehr genau mit Urheberrechten. Unter jedem der 200 Volkslieder aus dem deutsch- und englischsprachigen Raum steht der Vermerk „© Bosworth Music GmbH. All rights reserved. International Copyright secured“. Auch unter Liedern wie „Der Mond ist aufgegangen“, „Im Märzen der Bauer“ oder „Red River Valley“. Auf Anfrage teilt der Verlag mit, damit seien nicht Musik und Test der freien Stücke gemeint, sondern die Arrangements der Lieder durch Frank Speer (der im gesamten Werk nirgends namentlich erwähnt wird). Mit „Arrangements“ können eigentlich nur die Diagramme der verwendeten Gitarrenakkorde gemeint sein, die zu Beginn jedes Liedes abgedruckt sind und als Akkordbezifferung über den Texten.

Das Buch ist handlich und praktisch und mit knapp 10 Euro preisgünstig.

Ulrich Joosten

Bezug: go! www.bosworth.de

 

Das kleine grüne Volksliederbuch


Kurz vor-gelesen


GERHARD POPFINGER [Hrsg.]
donnerseele : e. Trommelreise zu den männl. Archetypen
Hrsg.: Gerhard Popfinger (Buch) ; viatores (Musik)

Uhlstädt-Kirchhasel : Arun-Verl., 2011
45 S. : mit Fotos + CD
ISBN 978-3-86663-064-2

Aus demselben Verlag wie Buchinnen und Medicina Shamanica gibt es noch einen weiteren Titel in gleicher Aufmachung über spirituelle Trommelmusik zum Thema Mann/Männlichkeit. Spirituell heißt in diesem Fall nicht „entspannend“, sondern wird als „reinigendes Gewitter“ bezeichnet.

Doris Joosten

Bezug: go! www.arun-verlag.de

 

GERHARD POPFINGER [Hrsg.] – donnerseele


RAINER DOST
Weltmusik für Chor

Kassel : Bosse-Verl., 2011
100 S : überw. Noten + CD
ISMN 979-0-2011-0468-3

Modern klingende Folklorestücke für Laienchöre, ohne aufwändige Begleitung notiert für Klavier oder Gitarre. Das Buch enthält je ein Lied aus Finnland, Argentinien, Bosnien, Italien, Kanada/Frankreich, der Ukraine, Schottland und Südafrika, allesamt neubearbeitete Traditionals oder Chorversionen moderner Songs z.B. von Pippo Pollina, Leon Gieco und Suden Aika. Die acht Weltmusikstücke sind jeweils mit Infos und Tipps zum Stück, der Partitur und Registerstimmen notiert. Zu schwierigen Rhythmen gibt es Vorübungen, die man während des Einsingens machen kann, um sich mit den ungewöhnlichen Rhythmen vertraut zu machen. Zu fremdsprachigen Texten gibt es Aussprachehilfen bzw. eingedeutschte Lautschrift, wobei diese Texte auf der CD nochmal in einem separaten Track langsam und deutlich vorgesprochen werden. Die CD enthält die Gesamtaufnahmen, eingesungen vom BARAKA-Weltmusik-Chor, als Audio-Tracks, die Aussprachehilfen und Übungsaufnahmen als mp3-Stücke für PC.

Doris Joosten

Bezug: go! www.bosse-verlag.de

 

RAINER DOST – Weltmusik für Chor


SILVIA KUMETH
Spielstücke für Okarina und Steirische Harmonika

o.O. : Preissler, 2011
23 S. : nur Noten + CD. – (JP ; 6618)
ISMN 979-0-2014-6618-7

14 Eigenkompositionen für Okarina mit begleitender Steirischer Harmonika, versehen mit Akkordangaben für Begleitinstrumente, auf einer Begleit-CD in F-Dur eingespielt, enthält dieses Notenheft. Eine Griffschrift-Tabelle für Steirische Harmonika sowie eine Okarina-Griffschrift-Tabelle sind auf den letzten beiden Seiten enthalten, Okarina-Noten sind nochmal als separate Beilage beigefügt. Silvia Kumeth möchte dadurch Okarina-Spielern das Zusammenspiel mit anderen Musikanten erleichtern und versteht deshalb die Begleit-CD als Lernhilfe. Die CD enthält alle 14 Stücke sowohl im Zusammenspiel als auch nur mit der Steirischen Harmonika eingespielt.

Doris Joosten

Bezug: go! www.preissler-verlag.de

 

SILVIA KUMETH – Spielstücke für Okarina und Steirische Harmonika

Update vom
18.02.2012
Links
go! Home
go! Vorige Rezis
go! Nächste Rezis
FOLKER auf Papier
Dieser Artikel ist ein Beispiel aus der Print-Ausgabe!
Bestelle sie Dir! Einfach das
go! Schnupper-Abo! bestellen und drei Ausgaben preiswert testen. Ohne weitere Verpflichtung!
Oder gleich das
go! Abo ?
Anzeige
Den FOLKER liest auch:Anzeige
Mit etwas Glück...
go!
...bist Du dabei. Ein Klick auf das hier gezeigte "Ticket" bringt Dich weiter.
Termine online eingeben
Hallo Folker-Freunde!
Wollt ihr uns
go! Termine zusenden, dann benutzt bitte das Terminportal go! Folk-Lied-Weltmusik.
Die go! Termine sind auch als RSS Feed zu abonnieren.
Anzeige

Mehr Links zum Thema Folk auf
TOP50
Top 50 Folk